Infrarot Spektroskopie

Am GZG steht in der Abteilung Experimentelle und Angewandte Mineralogie ab Mitte 2016 ein neues Fourier Transform Infrarot (FTIR) Spektrometer vom Typ Bruker Vertex 70 und IR Mikroskop Hyperion 3000 mit folgender Ausstattung zur Verfügung:

Vertex 70 Spektrometer

  • Spektralbereich: FIR, MIR und NIR (80-15500 cm-1)
  • FIR-MIR Breitbandstrahlenteiler (80-6000 cm-1)
  • MIR Strahlenteiler (KBr, 370-7500 cm-1)
  • NIR Strahlenteiler (CaF2, 4000-15500 cm-1)
  • FIR-MIR Breitbanddetektor (80-6000 cm-1)
  • FIR Detektor (DLATGS 10-700 cm-1)
  • MIR Detektor (DLATGS 350-12000 cm-1)
  • NIR Detektor (InGaAs, 4000-15500 cm-1)
  • Diamant ATR (Attenuated Total Reflection) Einheit (80-8000 cm-1)
  • Diffuse Reflexionseinheit (Harrick „Praying Mantis“) mit Hochtemperatur Vakuumkapsel

IR Mikroskop Hyperion 3000

  • Spektralbereich: MIR und NIR (600-12800 cm-1)
  • MIR Detektor (MCT 600-12000 cm-1)
  • NIR Detektor (InGaAs, 4000-12800 cm-1)
  • MIR MCT Focal Plane Array (FPA) Detektor (900-4000 cm-1),
  • 4096 (64x64) Detektorelemente für MIR Imaging
  • 15X IR Objektiv, Transmissions- und Reflexionsmessungen
  • Germanium Mikro-ATR mit integriertem Drucksensor, ATR-Mapping & ATR-Imaging
  • Motorisierter xy Mikroskoptisch
  • Mikroskop Heiz-/Kühltisch (Linkham), -196 bis 600 °C

Kontakt:
Laborleitung: Dr. Burkhard Schmidt, GZG, Mineralogie,
Goldschmidtstr.1,
37077 Göttingen,
Tel. 0551 3919900,
burkhard.schmidt@geo.uni-goettingen.de